DigitalFörderung

Mit der Förderreihe „Digitale Experimente“ unterstützen wir Projekte von professionellen Kulturinstitutionen, die sich mit der Verbindung von Kultur und Digitalisierung beschäftigen.

Unser Ziel ist es, die kreative Nutzung digitaler Möglichkeiten in den Bereichen Kunst, Kultur und Gesellschaft zu fördern. Dadurch wollen wir neue Formen für kulturellen Ausdruck und Kommunikation ermöglichen, um die Vielfalt der Kultur zu fördern und einen breiten Zugang zu Kulturangeboten in der Gesellschaft zu gewährleisten.

Die geförderten Projekte im Bereich digitaler Kultur umfassen beispielsweise die Entwicklung von digitalen Ausstellungen oder Ausstellungspädagogik, die Nutzung von Virtual und Augmented-Reality-Technologien in der Kunst und Musik, die Schaffung von interaktiven Theaterstücken und die Entwicklung kultureller Anwendungen für mobile Geräte. Wir unterstützen auch Projekte, die nicht zwingend digitale Ansätze verfolgen, sondern sich auch kritisch mit dieser Entwicklung auseinandersetzen.

Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise zur Bewerbung.

  • maximale Fördersumme

    50.000 €

  • Nächste Bewerbungsphase

    1.10.–30.11.2024

  • Region

    Deutschlandweit

Welche Projekte haben wir in 2023 gefördert?

Ausstellungsreihe „Digitale Experimente“
saasfee*pavillon e.V.

3D Parcours
Schirn Kunsthalle Frankfurt

BAT-Festival
Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch

LANDSCHAFTEN – eine Scrollytelling-Reportage
Freie Ensembles und Orchester in Deutschland e.V.

Date deine Musik
Akademie für lebendige Musik e.V.

Die SongToolBox – ein digitales Liedlabor
Deutsche Schillergesellschaft e.V. / Deutsches Literaturarchiv Marbach

BRECHT TO GO RELOADED.
Berliner Ensemble GmbH

Muskeln mit drei Frauen
Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main GmbH

Soundscapes
Bridges – Musik verbindet gGmbH

„Between Realities – Mahler Chamber Orchestra immersiv“
Mahler Chamber Orchestra gGmbH

Freud träumt :: Anna O.
Verein für Raum und Zeit e.V.

FOR ARTISTS
Urban Spaces FRM e.V.

AI Anarchies
Akademie der Künste, Berlin

Museum of a future past
Freunde des ensemble recherche e. V.

Digitale Orchesterwerkstatt
Gewandhaus zu Leipzig

Make Us Visible 2.0
Verein für zeitgenössische Kunst mit neuen Medien

Kulturkarte Frankfurt/Rhein- Main
Kultur einer Digitalstadt

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich professionelle Kulturinstitutionen wie z.B. Museen und Galerien, Theater und Musiktheater, Ensembles und Orchester, Literaturhäuser, Tanzgruppen und Compagnien, Kunst- und Musikhochschulen oder freie Gruppen und Initiativen. Eine gemeinnützige Organisationsstruktur z.B. Verein, gGmbH ist Grundvoraussetzung für eine Förderung.

Womit kann man sich bewerben?

Bewerben kann man sich mit neuen Projekten und Vorhaben, die sich mit digitalen Techniken und digitaler Vernetzung auseinandersetzen (inhaltlich-künstlerisch, kommunikativ-vermittelnd, administrativ-organisatorisch) und sie für die eigene Institution und/oder Zielgruppen nutzbar machen.

Die Bewerbungsfrist läuft vom 1. Oktober bis 30. November eines Jahres für Projekte, die im Folgejahr realisiert werden sollen.

Wie kann man sich bewerben?

Eine Bewerbung ist ausschließlich über das Online-Antragsportal der Aventis Foundation möglich. Unter https://antrag.aventis-foundation.org können Sie dafür einen Benutzerzugang anlegen. Anschließend kann der Projektantrag samt Anlagen in fünf einfachen Schritten eingestellt werden. Sie können den Antrag auch zwischenspeichern und später weiter bearbeiten.

Wen kann ich fragen?

Claudia Rauschenbach,
Antragstellung & Verwaltung

Stiftungsverwaltung
Tel.: +49 30 552 362 40
c.rauschenbach@gutes-stiften.de

 

 

Sonja Frey,
Kommunikation
Förderprojekte

Tel.: +49 173 2808723
sonja.frey@aventis-foundation.org