Life Sciences Bridge – Aventis Foundation Postdoctoral Award

Die Aventis Foundation wird 2020 zum zweiten Mal ihren mit jeweils 100.000 Euro ausgestatteten Forschungspreis für drei Nachwuchswissenschaftler/innen in den Life Sciences vergeben. 

Mit diesem Preisgeld will sie begabte junge Forscher/innen individuell fördern, ihnen frühzeitig ein selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten ermöglichen und sie in der Umsetzung auch unkonventioneller Ideen bestärken. Ausgezeichnet werden promovierte oder bereits habilitierte Nachwuchswissenschaftler/innen, Qualifikations- und Tenure Track-Professor/innen oder Gruppenleiter/innen, die eine akademische Karriere anstreben und noch keine unbefristete Professur innehaben. Unterstützt werden dabei innovative Forschungsansätze im Bereich der Lebenswissenschaften (Biochemie, Biologie, Chemie, Medizin, Pharmazie, jeweils in Verbindung auch mit Mathematik/Informatik). 

Der Preis wird grundsätzlich in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Institutionen wie Hochschulen oder Forschungseinrichtungen vergeben. Im Jahr 2020 sind die Goethe-Universität Frankfurt, die Johannes Gutenberg-Universität Mainz, die Technische Universität Darmstadt und die Universitöt Heidelberg Partnerinstitutionen. Entsprechend ist der Bewerberkreis 2020 auf Nachwuchswissenschaftler/innen begrenzt, die an diesen Universitäten angestellt sind. Die Preisvergabe findet im Oktober statt.

Mit diesem jährlich ausgeschriebenen Preis hat die Aventis Foundation ihre Förderaktivitäten im Bereich Wissenschaft neu strukturiert und weitgehend gebündelt. Zukünftige Ausschreibungen und die Entwicklung der Forschungsvorhaben können über den Blog https://bridge.aventis-foundation.org weiter verfolgt werden.

Partnerinstitution 2020