Stiftungsprofessur Neue Musik, Frankfurt

Zum Sommersemester 2013 besetzt die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst ihre erste Stiftungsprofessur. Ermöglicht wird der Lehrstuhl für  „Interpretatorische Praxis und Vermittlung neuer Musik“, der zunächst auf drei Jahre angelegt ist, durch die Förderung der Aventis Foundation und zwei weiterer Frankfurter Stiftungen.

Inhaber der Professur ist der international renommierte Cellist Lucas Fels, der in mehreren Ensembles einige hundert Uraufführungen im Bereich der zeitgenössischen Kammermusik mitgestaltet hat. Die enge Zusammenarbeit mit namhaften zeitgenössischen Komponisten führte zu zahlreichen ihm gewidmeten Werken. Seit 2006 unterrichtet er regelmäßig bei den Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt.

Mit der Förderung der Stiftungsprofessur, die in dieser Form deutschlandweit einmalig ist, will die Aventis Foundation die Verbreitung zeitgenössischer Musik unterstützen. Neben den Aufbau von theoretischem und praktischem Basiswissen möchte Professor Fels den Studierenden Türen öffnen und interpretatorische Spielräume aufzeigen. Er wird ihnen Offenheit gegenüber Neuer Musik vermitteln und ihnen helfen sich moderne und unkonventionelle Spieltechniken anzueignen. Darüber hinaus wird der Lehrstuhl wichtige Impulse aus der Vernetzung und Zusammenarbeit mit Komponisten, Klangkörpern, Ensembles und Institutionen aus der Szene der Neuen Musik beziehen.