Alte Oper Frankfurt

Die Aventis Foundation fördert als Partner der Alten Oper Frankfurt über drei Jahre die Projektreihe „Neue Wege zum Konzert“ in der Spielzeit 2013-2016.

Mit Beginn der Intendanz von Stephan Pauly bietet die Alte Oper Frankfurt in der Spielzeit 2013/2014 unter dem Titel „Neue Wege zum Konzert“ eine Projektreihe an, die unterschiedliche Kunstformen oder Genres miteinander verbindet, ungewöhnliche räumliche und klangliche Erlebnisse bietet oder zeitgenössische Werke und Uraufführungen ermöglichet. Dahinter steht ein langfristiges, programmatisches Konzept. Als erfolgreiches Konzerthaus will sich die Alte Oper weiter öffnen für innovative Formen und Formate und damit letztlich auch für ein neues und erweitertes Publikum. Das Angebot soll Neugierde wecken, Vorurteile abbauen und zu ungewohnter Rezeption motivieren. Entsprechend wird die Musikvermittlung eine wichtige Rolle spielen.

Ein solches Konzept ist zunächst mit zusätzlichem Aufwand und mit entsprechenden finanziellen Risiken verbunden, die sich erfahrungsgemäß aus den Eintrittsgeldern nicht decken lassen. Darum hat die Aventis Foundation mit der Alten Oper eine dreijährige Partnerschaft vereinbart und fördert „Neue Wege zum Konzert“ in diesem Zeitraum mit insgesamt 300.000 Euro. Diese mehrjährige Unterstützung und damit verbundene Planungssicherheit soll es der Alten Oper ermöglichen, die neue Programmatik in den kommenden Spielzeiten umsetzen und erproben zu können.

Eugen Müller, Geschäftsführender Vorstand der Aventis Foundation: „ Die Aventis Foundation fördert die Alte Oper seit vielen Jahren erfolgreich bei einzelnen Konzerten. Die jetzt vereinbarte Partnerschaft hat eine neue Qualität: Wir helfen mit, dass sich das Angebot insgesamt verbreitert und sich die Alte Oper weiterentwickelt und weiter öffnet hin zu neuen Formen und neuen Publikumsschichten. Auch werden sich für junge Komponisten oder  Choreographen Chancen eröffnen. Ich nenne das „strukturelle Kulturförderung“ in Abgrenzung zu einer eher singulären, projektbezogenen Förderung. Das Konzept von Stephan Pauly passt im Übrigen hervorragend in die Frankfurter Kulturlandschaft mit ihren starken Ausprägungen in der Neuen Musik, dem zeitgenössischen Tanz oder auch dem Musiktheater – Bereiche, die von der Aventis Foundation schwerpunktmäßig gefördert werden.“     

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie wurde 1996 als Hoechst Foundation gegründet und mit einem Stiftungskapital von 50 Mio. Euro ausgestattet. Im Jahr 2000 wurde die Stiftung in Aventis Foundation umbenannt.  

 

Foto Alte Oper Frankfurt