kulturMut - Crowdfunding für Kultur Rhein-Main

Uraufführung zeitgenössischer Gitarrenmusik

kulturMut - Crowdfunding für Kultur Rhein-Main

Im Rahmen der „9. Internationalen Friedberger Gitarrentage“ hatte Mitte September ein neues Werk für klassische Gitarre des britischen Komponisten Stephen Goss Premiere, das vom Barrios Guitar Quartet im Beisein des Komponisten uraufgeführt wurde. Diese Auftragskomposition und das Konzert wurden mitfinanziert und gefördert durch die Crowdfunding-Plattform „kulturMut“ von Aventis Foundation und Kulturfonds Frankfurt RheinMain.  

Der Waliser Stephen Goss (*1964) ist Solist und Orchestermusiker und heute einer der nachgefragtesten Komponisten für klassische Gitarre, der mit dieser Auftragsarbeit ein neues Werk für ein Gitarrenquartett und somit für das internationale Gitarrenrepertoire geschaffen hat. Seine kompositorische Arbeit umfasst Orchester- und Chorwerke sowie Kammermusik und Solostücke, in denen er sich auch mit den Einflüssen anderer Musiker und Stilrichtungen auseinandersetzt. Goss hat selbst über viele Jahre in einem Gitarrenquartett gespielt und bereits mit dem Barrios Guitar Quartet zusammen gearbeitet, eine Zusammenarbeit die mit dieser Auftragskomposition fortgeführt wurde. Das Werk mit dem Titel „Tarot“ setzte sich aus sieben Sequenzen zusammen, deren Strukturen und Ausdrucksformen die Motive von Tarotkarten mit Bezeichnungen wie „Rad des Schicksals“ oder „Der Zauberer“ aufgriffen. Die Uraufführung fand unter Anwesenheit des Komponisten statt.

Die Frankfurter Musiker Stefan Hladek und Martin Wentzel, Kalin Yanchev und Eugen Drabynka sind überzeugt, dass die Möglichkeiten der Gitarre bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind. Das international renommierte und vielfach ausgezeichnete Quartett arbeitet seit 20 Jahren zusammen und arrangiert einen großen Teil seiner Musik selbst. Das Repertoire reicht von Barock bis Moderne und bezieht Gitarreninstrumente wie Barockgitarre und Quintbass aber auch Cachon und Perkussion mit ein. Das Ensemble veröffentlichte bisher fünf CDs – die letzte finanziert durch eine Crowdfunding-Kampagne bei „kulturMut“. Die starke Bühnenpräsenz und das sensible, dynamische und präzise Spiel an diesem Abend zeigten die Virtuosität des Quartetts, das die Komposition von Stephen Goss erfrischend perfekt präsentierte. Den Rahmen bildete der außergewöhnliche Veranstaltungsort des Festivals – das Theater Altes Hallenbad Friedberg – ein ehemaliges Jugendstil-Schwimmbad, das von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern renoviert und zu einem Kulturzentrum ausgebaut wurde.   

Martin Wentzel, der auch der künstlerische Leiter der Friedberger Gitarrentage ist,  hatte über die Crowdfunding-Plattform „kulturMut“ um Unterstützung geworben. Diese von der Aventis Foundation und der Internet Plattform Startnext entwickelte Initiative, die der Kulturfonds Frankfurt RheinMain unterstützt, bietet seit 2013 eine zusätzliche Möglichkeit zur Finanzierung von Kulturprojekten. So konnten mit den Beiträgen der Unterstützer und dem Preisgeld von Stiftung und Kulturfonds das Honorar des Kompositionsauftrages und die Kosten für Proben, Werbung und die Aufführung aufgebracht werden. 

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie ist mit einem Stiftungskapital von 53 Mio. Euro ausgestattet.  

 

Foto: Barrios Guitar Quartet © Aventis Foundation