Provadis-Hochschule

Herausragende Leistungen und Engagement auszeichnen

Provadis-Hochschule

Insgesamt 25 Studierende der Provadis Hochschule sind dieses Jahr mit einem Deutschlandstipendium ausgezeichnet worden. In einer Feierstunde im Industriepark Höchst überreichten Mitte Januar Vertreter der Hochschule und der Förderer die Urkunden und würdigten damit die herausragenden Leistungen in Verbindung mit persönlichem gesellschaftlichem Engagement. Als langjähriger Partner der Hochschule fördert die Aventis Foundation fünf der Stipendiaten.

Die Aventis Foundation fördert die von der Provadis-Hochschule ausgewählten Talente, damit sie sich voll auf ihr Studium konzentrieren können. Bei der Vergabe zählen neben Begabung und Leistung auch ein besonderes gesellschaftliches Engagement oder die Überwindung sozialer, familiärer oder persönlicher Hürden zu den Auswahlkriterien. Durch anspruchsvolle Programme zur individuellen Förderung und durch die Einbindung der Partner entstehen vor Ort starke Netzwerke, von denen auch der Wirtschaftsstandort Rhein-Main profitiert.

Mit dem von der Bundesregierung 2011 ins Leben gerufenen Deutschlandstipendium sollen begabte, leistungsfähige und engagierte Studierende unterstützt werden. Es will herausragende Leistungen honorieren und eine neue Stipendienkultur als Bündnis aus zivilgesellschaftlichem Engagement und staatlicher Förderung in Deutschland anstoßen. Alumni, Wirtschaftsunternehmen und Stiftungen werden angeregt, talentierte Studierende mit der Hälfte der monatlichen Förderung zu unterstützen. Die andere Hälfte trägt der Bund. So profitieren Studierende aller Nationalitäten an Hochschulen in ganz Deutschland von dieser Unterstützung und erfahren Anerkennung und weitere Motivation.

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie ist mit einem Stiftungskapital von 53 Mio. Euro ausgestattet.  

Foto: Die fünf von der Aventis Foundation geförderten Deutschlandstipendiaten, gemeinsam mit dem Vorstand der Stiftung Joachim Schwind und dem Vorstand der Provadis Hochschule Prof. Dr. Udo Müller-Nehler © Provadis-Hochschule