experimente#digital - eine Kulturinitiative der Aventis Foundation

Faszination Wildnis – Pilotprojekt der Schirn Shortcuts

experimente#digital - eine Kulturinitiative der Aventis Foundation

Anfang Januar stellte die Schirn Kunsthalle Frankfurt mit den „Schirn Shortcuts“ ein neues Bewegtbild-Format für die Kunstvermittlung vor, das sich an ein breites Onlinepublikum richtet und digitale Erzählweisen mit dem Medium Film verbindet. Die Aventis Foundation unterstützt dieses Projekt im Rahmen ihrer Kulturinitiative „experimente#digital“ in einer nachhaltigen Partnerschaft über mehr als drei Jahre, in denen bis zu 9 weitere Shortcuts entstehen werden. Begleitet wird die Umsetzung dieses und aller anderen geförderten Vorhaben auf dem Blog http://experimente.aventis-foundation.org

Das Konzept der Shortcuts geht von der Frage aus, woher künstlerische Phänomene oder Stile kommen und wie sie entstehen. Die Umsetzung erfolgt durch visuell anspruchsvoll dargestellte Geschichten. Die Herleitung des Kontexts und des Themas einer Ausstellung, ob historisch, ästhetisch, gesellschaftlich oder materiell, steht im Vordergrund des Vermittlungsformats. Ein Shortcut ist auf rund 2 Minuten angelegt und bietet somit einen kurzen, direkten Weg zu mehr Wissen. Der erste Shortcut wurde als Pilotprojekt anlässlich der aktuellen Ausstellung „Wildnis“ entwickelt, die noch bis zum 3. Februar 2019 zu sehen ist. Er zeigt auf, woher die Faszination der Wildnis für den Menschen kommt und wie sie sich kulturgeschichtlich entwickelt hat. 

Das neue filmische Vermittlungsformat richtet sich an junge und erwachsene Laien, die mit der Schirn Kunsthalle über die Social Media Kanäle verbunden sind, sich aber bisher noch wenig mit den Hintergründen von Kunst beschäftigt haben. Die Shortcuts schlagen aber auch den Bogen zu einem kunstaffinen Publikum, das sich aktiv mit Themen der Kunstgeschichte auseinandersetzt, regelmäßig Ausstellungen besucht und sich online informiert und weiterbildet. Mit einem Blick aus der unmittelbaren Gegenwart auf künstlerische Erscheinungsformen werden die Shortcuts für beide Besuchergruppen besonders interessant sein.

Zu ihrem 20-jährigen Jubiläum hatte die Aventis Foundation im Oktober 2016 die neue Förderreihe „experimente#digital“ gestartet. Jedes Jahr werden Kulturinstitutionen unterstützt, die besondere digitale Projektideen entwickeln und realisieren, um damit die Herausforderungen durch die Netzwelt konstruktiv aufzugreifen und für die eigene zielgruppengerechte Arbeit zu nutzen. Mit dieser finanziellen Unterstützung werden sie in die Lage versetzt, konzeptionelle Weiterentwicklungen voranzutreiben und sich strukturell auf den digitalen Wandel einzustellen. Bewerben können sich professionelle Kulturinstitutionen, wie Museen und Galerien, Theater und Musiktheater, Ensembles und Orchester, Literaturhäuser, Tanzgruppen und Compagnien, Kunst- und Musikhochschulen oder freie Gruppen und Initiativen. Der Schwerpunkt der Förderung liegt in der Region Frankfurt Rhein-Main. Die Bewerbungsfrist liegt in den letzten drei Monaten eines Jahres für Projekte, die im Folgejahr realisiert werden sollen.

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie ist mit einem Stiftungskapital von 53 Mio. Euro ausgestattet.  

Foto: Schirn Shortcuts Wildnis, Filmstill © Schirn Kunsthalle Frankfurt, 2018