kulturMut - eine Crowdfunding-Initiative der Aventis Foundation, Home

Kunstberührung

kulturMut - eine Crowdfunding-Initiative der Aventis Foundation, Home

Seit Ende Mai bedecken gigantische Handabdrücke aus schwarzem Vinyl die gläserne Fassade der Darmstädter Kunsthalle, als hätten riesige Besucher sie betastet. Mitfinanziert und gefördert wurde die Installation „Touch“ der brasilianischen Künstlerin Regina Silveira durch die Crowdfunding-Initiative „kulturMut“ von Aventis Foundation und Kulturfonds Frankfurt RheinMain. Realisiert zur Eröffnung der Gruppenausstellung „Planet 9“, wird sie bis in das Jahr 2018 bestehen bleiben.

Regina Silveira (*1939) ist eine international renommierte Künstlerin. Ihre Arbeiten sprengen die Grenzen der Grafik, indem sie diese in den öffentlichen Raum überführt. Mit stark vergrößerten Formen, Ornamenten und Zeichen aus Vinyl bedeckt sie architektonische Strukturen und Oberflächen und greift in die bestehenden Zusammenhänge und Bedeutungen ein. So beschwören die sich überlappenden Handabdrücke auf und an der Kunsthalle die Vorstellung von scheinbar Gegensätzlichem: Von Invasion und Kontamination, aber auch von Schutz und Heilung. Sie regen die Fantasie an, führen zu einer poetischen Wahrnehmung und lassen eine neue Magie des Ortes entstehen.

Das Kunstwerk ist Teil der Gruppenausstellung „Planet 9“, die von Ende Mai bis Ende August in wechselnden Konstellationen Werke von rund 30 Künstlern aus 17 Ländern versammelt. In Präsentationen, Performances, Screenings, Vorträgen, Lesungen und Gesprächen werden die visuellen Künste mit den benachbarten Disziplinen Theater, Film, Musik und Literatur, aber auch den Naturwissenschaften verbunden. Der Titel der Ausstellung nimmt die 2016 veröffentlichte These eines neunten Planeten auf, dessen Gravitationskraft auf unser Sonnensystem einwirken soll, obwohl er auf Grund seiner Entfernung für uns nicht sichtbar ist. Während ihm Astronomen weltweit nachspüren, wird daraus in Darmstadt eine Metapher für das Künstlerische und Unsichtbare, dem reale Folgen zugeschrieben werden.

Das Team des Kunstverein Darmstadt e.V. hatte über die Crowdfunding-Initiative „kulturMut“ um Unterstützung für die Realisation des Kunstwerks „Touch“ geworben. Diese von der Aventis Foundation und der Internet Plattform Startnext entwickelte Initiative wurde 2016-17 mit dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain als Partner zum vierten Mal durchgeführt. Mit den Beiträgen der Unterstützer und dem Preisgeld von Stiftung und Kulturfonds konnte die technisch aufwendige Umsetzung finanziert werden. Sie umfasste die digitale Bearbeitung der Handabdrücke, ihre Anpassung an das Fassadenraster der Kunsthalle, den Ausdruck der Motivbestandteile auf mehr als 200 qm Vinylfolie, das manuelle Ausschneiden der Handabdrücke und die Montage an der Kunsthalle nach den präzisen Anweisungen der Künstlerin. 

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie wurde 1996 als Hoechst Foundation gegründet und ist mit einem Stiftungskapital von 50 Mio. Euro ausgestattet. Im Jahr 2000 wurde die Stiftung in Aventis Foundation umbenannt. 

Abbildung: Touch, Regina Silveira, 2017, Vinyl auf Glas, Kunsthalle Darmstadt © Foto Eri Maeda