experimente#digital - eine Kulturinitiative der Aventis Foundation, Home

Kunst und Kultur im digitalen Raum

experimente#digital - eine Kulturinitiative der Aventis Foundation, Home

Mitte März zeichnete die Aventis Foundation im Rahmen ihrer neuen Kulturinitiative „experimente#digital“ sieben Projekte von Kulturinstitutionen in der Rhein-Main-Region mit einer Fördersumme von insgesamt 220.000 Euro aus. Zu ihrem 20-jährigen Jubiläum hatte die Stiftung im Oktober letzten Jahres die neue Förderreihe gestartet. Jedes Jahr werden Kulturinstitutionen unterstützt, die besondere digitale Projektideen entwickeln und realisieren, um damit die Herausforderungen durch die Netzwelt konstruktiv aufzugreifen und für die eigene zielgruppengerechte Arbeit zu nutzen. 

Dieses Jahr geht es um die neue Erzählform des Virtual Reality Films, den Aufbau eines digitalen Klangarchivs für Fagott, eine mobile App zu unsichtbaren Orten der jüdischen Stadtgeschichte und um die kritische Auseinandersetzung mit digitalen Kommunikationsformaten. Auch eine Medieninstallation zur deutschen und europäischen Romantik, ein digitaler Erlebnisraum zeitgenössischer Musik und eine Datenbank für die digitale Erfassung und Darstellung von zeitgenössischem Tanz und choreographischen Methoden sollen realisiert werden. Eine Kurzbeschreibung der Projekte finden Sie hier >> Die weitere Entwicklung der Projekte kann auf dem Blog http://experimente.aventis-foundation.org verfolgt werden.

An der kreativen, konstruktiven und auch kritischen Auseinandersetzung mit den Chancen und Risiken digitaler Kommunikation für Kunst und Kultur führt kein Weg vorbei. Dass das Thema aktuell ist und mit fortschreitender digitaler Technik und Vernetzung an Bedeutung gewinnt, zeigte das Interesse der Kulturinstitutionen, die sich im Rahmen der Kulturinitiative „experimente#digital“ bei der Aventis Foundation um die Förderung ihrer digitalen Projekte bewarben. Mit dieser finanziellen Unterstützung werden sie in die Lage versetzt, konzeptionelle Weiterentwicklungen voranzutreiben und sich strukturell auf den digitalen Wandel einzustellen. Bewerben können sich professionelle Kulturinstitutionen aus der Region Frankfurt Rhein-Main, wie Museen und Galerien, Theater und Musiktheater, Ensembles und Orchester, Literaturhäuser, Tanzgruppen und Compagnien, Kunst- und Musikhochschulen oder freie Gruppen und Initiativen. Die nächste Bewerbungsphase beginnt Anfang Oktober dieses Jahres.

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie wurde 1996 als Hoechst Foundation gegründet und ist mit einem Stiftungskapital von 50 Mio. Euro ausgestattet. Im Jahr 2000 wurde die Stiftung in Aventis Foundation umbenannt. 


Foto: Aventis Foundation © Achim Reissner