Städel Museum

Digitale und mobile Kunstvermittlung

Städel Museum

Mit den Digitorials starteten die Schirn Kunsthalle Frankfurt, das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung im September 2014 ein völlig neues digitales Vermittlungsangebot. Seit Beginn unterstützte die Aventis Foundation in einer nachhaltigen Partnerschaft über drei Jahre als Hauptförderer die Entwicklung und Realisation von 17 Ausgaben.

Auf einer Website werden wissenswerte Hintergründe, kunst- und kulturhistorischer Kontext sowie wesentliche Ausstellungsinhalte mit einem innovativen Storytelling für Besucher leicht zugänglich aufbereitet. Sie können sich bereits vor dem Besuch des Museums oder der Kunsthalle in deutscher und englischer Sprache über Smartphone, Tablet oder Desktop mit der Ausstellung vertraut machen. Hierzu präsentiert das Digitorial aufschlussreiche Informationen, übergreifende Zusammenhänge und Hintergrundgeschichten in neuartiger Gestaltung. Die multimediale Verschränkung von Bild, Video, Ton und Text schafft eine Vernetzung der Inhalte und eröffnet völlig neue Wege der Darstellung, Erzählung und Vermittlung von Kunst – ob zu Hause, im Café oder auf dem Weg zur Ausstellung.

Das von der Aventis Foundation ermöglichte Format wurde für mehrere Preise nominiert und erhielt unter anderem den Grimme Online Award 2015 in der Kategorie „Kunst und Unterhaltung“. Städel, Liebieghaus und Schirn produzierten insgesamt bereits 17 Digitorials, die zusammengenommen schon rund 800.000mal aufgerufen wurden. Die Verweildauer ist konstant hoch und die Zugriffe verlagern sich immer mehr auf mobile Endgeräte. So wurde das letzte Digitorial des Städel Museums zu „Matisse-Bonnard“ zu 65 Prozent auf Smartphone und Tablet aufgerufen. Die Verteilung der Nutzung bei Männern und Frauen liegt je nach Thema zwischen 50 zu 50 und 40 zu 60 Prozent. Die Altersgruppen zwischen 24-34 und 65+ sind am stärksten vertreten.  

Die Digitorials sind auch nach dem Ende der Ausstellungslaufzeit verfügbar und werden abgerufen. So haben sich etwa die Zugriffzahlen auf das erste Digitorial zur Schirn-Ausstellung „Helene Schjerfbeck“ seit dem Ende der Schau mehr als verdoppelt. Das Digitorial erweist sich demnach als ein interessantes Angebot zur inhaltlichen Nachbereitung der Ausstellungen.

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie wurde 1996 als Hoechst Foundation gegründet und ist mit einem Stiftungskapital von 50 Mio. Euro ausgestattet. Im Jahr 2000 wurde die Stiftung in Aventis Foundation umbenannt. 

Foto: Digitorial „Helene Schjerfbeck“ © Schirn Kunsthalle Frankfurt