kulturMut - eine Crowdfunding-Initiative der Aventis Foundation

Aufwertung des urbanen Raums

kulturMut - eine Crowdfunding-Initiative der Aventis Foundation

Anfang September stellte der Künstler Guido Zimmermann das zweite Wandgemälde in Frankfurt fertig, das als Teil seiner Aktion „Museum on the Street“ durch die Aventis Foundation im Rahmen ihrer Crowdfunding-Initiative „kulturMut“ ausgezeichnet und mitfinanziert wurde. Ein drittes Kunstwerk soll dieses Jahr noch folgen. 

Die Aufwertung des urbanen Raums durch Wandgemälde (Murals) ist schon länger ein weltweiter Trend. Oft sind es Festivals oder Kulturvereine, die diese Kulturform ermöglichen. Hier waren es die Bürgerrinnen und Bürger gemeinsam mit der Stiftung. Ziel dieses Projektes ist es, den kulturellen Wert des Frankfurter Stadtbildes zu steigern und Kunst aus den Galerien und Museen auf die Straße zu bringen, um sie allen Bewohnern und Besuchern zugänglich zu machen. So wurde in der Friedberger Anlage die Seitenfassade eines Wohnhauses zum Schauplatz des Ringens von Bulle und Bär als Symbolfiguren der Börsen- und Bankenstadt Frankfurt. Auch schon in anderen Motiven hatte Zimmermann aktuelle gesellschaftliche Themen aufgegriffen, die Anlass zum Nachdenken und Diskutieren schaffen sollten. 

Guido Zimmermann, geboren 1978, ist seit 1993 in der Graffiti und Streetart Szene aktiv und betreibt ein Atelier in der Künstlergemeinschaft AtelierFrankfurt. Obwohl Zimmermann auch klassisch auf Leinwand malt und regelmäßig ausstellt, hat er sich mittlerweile auf großflächige Malerei im öffentlichen Raum spezialisiert. 

Der Künstler beteiligte sich mit diesem Projekt an der Crowdfunding Initiative „kulturMut“, die von der Aventis Foundation und der Internet Plattform Startnext entwickelt und 2015 zum dritten Mal durchgeführt wurde, und konnte mit den Beiträgen der Unterstützer und dem Preisgeld der Aventis Foundation die Kosten für spezielle Steiger, Wandfarben und Genehmigungen finanzieren. 

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie wurde 1996 als Hoechst Foundation gegründet und ist mit einem Stiftungskapital von 50 Mio. Euro ausgestattet. Im Jahr 2000 wurde die Stiftung in Aventis Foundation umbenannt. 


Foto: Museum on the Street © Guido Zimmermann