eXperimente – eine Kulturinitiative der Aventis Foundation

Von und mit angewandter Kunst lernen

eXperimente – eine Kulturinitiative der Aventis Foundation

Als Teil seines Vermittlungsprogrammes veranstaltete das Museum Angewandte Kunst Frankfurt Anfang November einen Workshop für Kinder, der sich mit der Bildwelt Japans am Ende des 19. Jahrhunderts auseinandersetzte. Gefördert wurde dieses Angebot durch die Aventis Foundation, die im Rahmen der Kulturinitiative „eXperimente“ eine Bildungspartnerschaft für die Ausstellungen 2017 übernommen hat.

Der Workshop begleitete die Ausstellung „Yokohama 1868 – 1912. Als die Bilder leuchten lernten“, die die damals in Japan aufkommende Fotografie zum Thema hat. Sie löste die traditionelle Bildtechnik des Holzschnittes ab und wurde zunehmend zum zentralen Bildmedium. Mit 250 Holzschnitten und historischen Fotografien bietet die Schau überraschende Einblicke in ein Land im Umbruch. Die Kinder gingen auf Entdeckungsreise und suchten die Geschichten des japanischen Alltags hinter den Bildern. Sie bauten sich das kleinste Theater der Welt, ein „Kamishibai“, und entwickelten gemeinsam eine eigene Bildergeschichte. 

Mit seinen wechselnden Ausstellungen bietet das Museum Angewandte Kunst den geeigneten Raum für gestalterisch herausragende Arbeiten und betrachtet diese unter philosophischen, soziologischen und sinnlichen Fragestellungen, die das Leben der Besucher unmittelbar betreffen. In den begleitenden Vermittlungsprogrammen der Ausstellungen, die nicht nur Erwachsene, sondern auch das jüngere Publikum ansprechen, können Kinder und Jugendliche viel erleben, diskutieren, erspüren, gestalten und sich ausprobieren. Damit schulen sie ihre Wahrnehmungsfähigkeit, ihr Reflexionsvermögen und ihre Kreativität.

Diese Form der Kulturvermittlung entspricht in besonderem Maße den Zielen der Kulturinitiative „eXperimente“, die die Aventis Foundation aus Anlass ihres zehnjährigen Bestehens im Jahre 2006 zur Förderung von Kulturprojekten im Rhein-Main-Gebiet ins Leben gerufen hat. Hierzu zählen neben Maßnahmen zur Nachwuchsförderung in den Bereichen Musik, Bildende Kunst und Literatur auch Initiativen, die Kinder und Jugendliche an kulturelle Themen heranführen. Bislang wurden im Rahmen dieser Reihe 58 Projekte mit einem Gesamtvolumen in Höhe von mehr als 2,4 Mio. Euro gefördert.

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie wurde 1996 als Hoechst Foundation gegründet und ist mit einem Stiftungskapital von 50 Mio. Euro ausgestattet. Im Jahr 2000 wurde die Stiftung in Aventis Foundation umbenannt. 


Foto: Workshop „Gestalter Kids“, Museum Angewandte Kunst © Anja Jahn