Stiftungsprofessur Neue Musik

Botschafter zeitgenössischer Musik

Stiftungsprofessur Neue Musik

Im Jahr 2013 besetzte die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst den bundesweit einmaligen Lehrstuhl für „Interpretatorische Praxis und Vermittlung Neuer Musik“ und berief hierfür den international renommierten Cellisten Lucas Fels. Ermöglicht wurde diese Stiftungsprofessur durch die Förderung der Aventis Foundation und zwei weiterer Frankfurter Stiftungen, die jetzt gemeinsam die Finanzierung um zwei Jahre verlängert haben.

Lucas Fels ist ein international ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der zeitgenössischen Musik und ein herausragender Cellist. Er hat mehrere hundert Uraufführungen im Bereich zeitgenössischer Kammermusik mitgestaltet, ist Mitglied des Arditti Quartetts und unterrichtet regelmäßig bei den internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt.

Professor Fels verfolgt mit seiner Arbeit eine klare Intention: „Um die Musik seit 1945 und die Werke lebender Komponisten aufführen zu können, brauchen wir entsprechende Fertigkeiten, die zu erlernen ein selbstverständlicher Teil unserer Instrumentalausbildung sein muss. Je besser wir zeitgenössische Musik verstehen, je mehr wir darüber wissen, je selbstverständlicher wir die unendlich vielen Facetten und Spielarten der heutigen Musik auf unseren Instrumenten beherrschen, desto besser können wir sie vermitteln – als Musiker auf der Bühne und als Vermittler bei den verschiedensten Gelegenheiten.“ Die Aventis Foundation will mit der langfristigen und nachhaltigen Förderung der Stiftungsprofessur zu einer Qualitätssteigerung der Lehre beitragen und die Verbreitung zeitgenössischer Musik unterstützen, damit diese fester Bestandteil der Musikpädagogik und des Konzertlebens wird. 

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie wurde 1996 als Hoechst Foundation gegründet und ist mit einem Stiftungskapital von 50 Mio. Euro ausgestattet. Im Jahr 2000 wurde die Stiftung in Aventis Foundation umbenannt. 


Foto: Lucas Fels © HfMDK, Björn Hadem