Ensemble Modern, Home

Festspiel für zeitgenössisches Musiktheater

Ensemble Modern, Home

Anfang Dezember präsentierte das Ensemble Modern im Frankfurt LAB die Uraufführung der Frankfurter Fassung von Hans Zenders „Don Quijote de la Mancha – 19 Theatralische Abenteuer“. Die Aufführung ist Teil der Reihe „heim.spiele“, die von der Aventis Foundation gefördert wird und mit der das Frankfurter Ensemble in Kooperation mit der Oper Frankfurt Produktionen seines Repertoires zeigt, die bisher in seiner Heimatstadt noch nicht zu sehen waren.

Innerhalb eines Monats werden in 20 Aufführungen an verschiedenen Frankfurter Spielstätten 5 Musiktheater-Produktionen und szenische, multimediale Projekte von Maurizio Kagel, Peter Eötvös, Martin Matalon, Steve Reich und Hans Zender zur Aufführung gebracht. Mit seiner Oper „Don Quijote de la Mancha“ widmete sich der Komponist Hans Zender dem tragisch-komischen Stoff des gleichnamigen Romans von Miguel de Cervantes. In 19 Szenen mit variierender Besetzung, die in freier Reihenfolge aufführbar sind, entstand ein Mosaik aus verschiedenen Blickwinkeln auf die gleiche Handlung. Dabei wurden die einzelnen Elemente – Sprache, Musik, Gesang, Aktion und Instrumentalspiel – voneinander isoliert, um in jedem einzelnen Abenteuer des Ritters neu miteinander verbunden zu werden. Die Schweizer Regisseurin Anna-Sophie Maler fügte Zenders Opern-Puzzle szenisch zusammen.

Mit „heim.spiele“ zeigt das Ensemble Modern eine Werkschau zeitgenössischer Musiktheater-Produktionen, die von Anfang an reproduzierbar konzipiert worden sind. Sie sind Bestandteil eines Repertoires an Eigenproduktionen und Auftragskompositionen, die das Ensemble Modern kontinuierlich aufbaut, um sie Festivals und Bühnen weltweit anzubieten. Die Aventis Foundation unterstützte dieses Konzept mit einer Anschubfinanzierung im Zeitraum 2011-2013, weil damit künstlerisches Neuland betreten wurde und sich das Ensemble vom Interpreten zeitgenössischer Musik zu einem Initiator und Katalysator neuer Werke entwickeln konnte. So wird modernes Musiktheater der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und diese neue Kunstform auf der Basis individueller, emotionaler Erlebnisse zur Diskussion gestellt.

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie wurde 1996 als Hoechst Foundation gegründet und ist mit einem Stiftungskapital von 50 Mio. Euro ausgestattet. Im Jahr 2000 wurde die Stiftung in Aventis Foundation umbenannt.

 

Fotos: Ensemble Modern, Don Quijote de la Mancha © Andreas Ettner