Junge Deutsche Philharmonie

Sinnsuche

Junge Deutsche Philharmonie

Im Zeitraum Ende September bis Anfang Oktober gastiert die Junge Deutsche Philharmonie auf ihrer jährlichen Tournee, die von der Aventis Foundation im Rahmen ihrer kontinuierlichen Nachwuchsförderung unterstützt wird, in den großen Konzertsälen Deutschlands, Sloweniens und Österreichs. Nach dem Auftakt in Bamberg und einem Konzert in der Alten Oper Frankfurt folgen Auftritte in Ljubljana, Maribor und Wien. Den Abschluss bildet ein Konzert in der Berliner Philharmonie, das auch live in der Digital Concert Hall übertragen wird.

Mit zwei Werken stellt sich die Junge Deutsche Philharmonie der Suche nach Sinn, Struktur und Tiefe großer Kompositionen und formt daraus ein außergewöhnliches Erlebnis für die Zuhörer. Sofia Gubaidulinas 1997 entstandenes Konzert für Viola und Orchester erkundet den mysteriösen, verwirrenden aber auch inspirierenden Ton der Bratsche, der die Zuhörer von zarten Intonationen bis zu schwelgerischer Klangfülle führt. In Anton Bruckners Sinfonie Nr. 9 d-Moll verbindet sich das Spirituelle mit dem Weltlichen und gibt der Musik einen metaphysischen, weltentrückten Ausdruck. Schroffe Kontraste und abrupte Stimmungswechsel führt Bruckner in diesem Spätwerk ins Extrem.

Diese Tournee ist das erste Projekt, das das Orchester mit Jonathan Nott als Erstem Dirigenten und Künstlerischem Berater realisiert. Es ist gleichzeitig auch der Beginn einer Patenschaft der Bamberger Symphoniker, deren Chefdirigent Nott ist. Sie ermöglicht Probephasen in Bamberg, bei denen die Registerproben von Mitgliedern der Bamberger Symphoniker geleitet werden.

Seit ihrer Gründung 1974 ist die Junge Deutsche Philharmonie als Kulturbotschafterin in Deutschland und der Welt unterwegs. Das Orchester bietet herausragenden Musikstudierenden im Sinne engagierter Nachwuchsförderung eine exzellente Musizierpraxis als Ergänzung zum Hochschulstudium, um ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln und um Neues zu wagen. Junge Talente planen ungewöhnliche Veranstaltungskonzepte, gestalten ihre Konzertprogramme selbst und gründen neue Formationen. So entstehen am Zeitgeist orientierte Musikerlebnisse von höchster Qualität.

Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Sie wurde 1996 als Hoechst Foundation gegründet und ist mit einem Stiftungskapital von 50 Mio. Euro ausgestattet. Im Jahr 2000 wurde die Stiftung in Aventis Foundation umbenannt.


Foto: Junge Deutsche Philharmonie © Achim Reissner