kulturMut - eine Crowdfunding-Initiative der Aventis Foundation

Ideen auf den Weg bringen

kulturMut - eine Crowdfunding-Initiative der Aventis Foundation

Die von der Aventis Foundation gemeinsam mit der Internetplattform Startnext entwickelte Crowdfunding-Initiative „kulturMut“ ist gestern nach einem spannenden Finale erfolgreich beendet worden. In den vergangenen vier Wochen hatten 25 Kulturprojekte aus dem Rhein-Main-Gebiet um die Finanzierung ihrer Ideen durch die Bürger geworben. Jetzt ist die Finanzierungsphase abgeschlossen und 20 dieser Projekte wurden – auch  durch die Förderung der Aventis Foundation – voll finanziert und können realisiert werden. Eine Kurzbeschreibung der Projekte finden Sie hier >>

Die Bewerber mobilisierten 4.000 Unterstützer, die insgesamt 108 T € auf die Crowdfunding-Konten einzahlten. Hinzu kam die Fördersumme der Aventis Foundation in Höhe von rund 200 T €. Mit diesen Mitteln unterstützte die Stiftung die Projekte, die beim Crowdfunding am erfolgreichsten waren, ihr Finanzierungsziel aber nicht ganz erreichen konnten. Sie erhielten den noch fehlenden Betrag als Preisgeld von der Stiftung. Das geschah in der Rangfolge der Projekte – also nach dem Votum der Crowd – bis der Fördertopf aufgebraucht war.

Mit ca. 6.000 Besuchern und 15.000 Aufrufen der Kampagnenseite warb „kulturMut“ für die kreative Kulturlandschaft unserer Region. Hinzu kommen viele zigtausend Aufrufe der 25 Projektseiten. Das durchschnittliche Finanzierungsziel der teilnehmenden Projekte lag bei 15.500 €. 

Das starke Interesse bei den Kulturschaffenden in der Region Frankfurt Rhein-Main auch im dritten Jahr zeigte, dass die Crowdfunding-Initiative „kulturMut“ auf einem guten Weg ist, sich als neue Option der Kulturfinanzierung zu etablieren. 25 Künstler, Künstlergruppen, Institutionen und studentische Initiativen nutzten diese Chance und beteiligten sich mit vielfältigen Ideen. Die 20 finanzierten Projekte bilden ein breites Spektrum von Bildender Kunst, Musik, Theater und Tanz bis hin zu Literatur und Ausstellung – darunter ein Landart- und ein Streetart-Projekt sowie drei Filmfestivals.  

 „Die Vielfalt und Qualität der ‚kulturMut‘-Projekte ist erneut beeindruckend und zeigt das Potenzial der Kulturszene in der Region. Gleiches gilt für die große Zahl von Bürgerinnen und Bürgern, die sich als Unterstützer beteiligt haben und ohne die ‚kulturMut‘ nicht möglich wäre“, betont Eugen Müller, Geschäftsführender Vorstand der Aventis Foundation. „Crowdfunding gibt auch kleineren und freien Künstlergruppen, studentischen Initiativen und Debütanten die Chance, ein breiteres Publikum anzusprechen und geplante Projekte zu realisieren. Bei ‚kulturMut‘ finden sie gleichzeitig die Chance auf Stiftungsförderung, und die Aventis Foundation findet neue, spannende Förderthemen und -partner. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben, und viel Erfolg bei der Realisierung der Ideen.“

Denis Bartelt, Mitbegründer und Geschäftsführer von Startnext: „Auch wir sind begeistert von der großen Beteiligung der Crowd, die uns im dritten Jahr von ‚kulturMut‘ erneut zeigt, welch bedeutende Rolle bürgerschaftliches Engagement für die Kultur spielen kann. Durch die Kombination von Crowdfunding und Stiftungsförderung können wir nicht nur gemeinsam mehr Kulturprojekte auf den Weg bringen, sondern vor allem auch einen wichtigen Dialog zwischen dem Publikum, den Kulturschaffenden und den Förderern anstoßen.“ 

In den bisherigen drei Jahren bewarben sich insgesamt 150 Kulturprojekte, von denen 60 mit einem Volumen von 985 T € realisiert werden konnten. Die Projekte mobilisierten insgesamt 12.000 Unterstützer, die zusammen mehr als 350 T € auf die Crowdfunding-Konten einzahlten; weitere 635 T € kamen als Förderung und Preisgeld von der Aventis Foundation.