eXperimente – eine Kulturinitiative der Aventis Foundation

Kultur mit allen Mitteln

eXperimente – eine Kulturinitiative der Aventis Foundation


In diesem Jahr zeichnet die Aventis Foundation im Rahmen ihrer Kulturinitiative „eXperimente“ außergewöhnliche Ideen und Konzepte zur Jugend- und Nachwuchsförderung in Frankfurt und Rhein-Main aus und fördert damit sechs weitere Kulturinstitutionen mit  insgesamt 240.000 Euro – die Stiftung Lesen, das Deutsche Design Museum, den Naxos-Bund e.V., die International Ensemble Modern Akademie, die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst sowie die Städelschule.

Eine ausführliche Beschreibung der Projekte finden Sie hier. 

Seit 2007 wurden auf diese Weise 54 Projekte mit einer Summe von ca. 2,3 Mio. Euro gefördert und damit ein kreativer Ideenreichtum der Region unterstützt, der sich mit öffentlicher Finanzierung alleine so nicht entfalten könnte. Dadurch erhielten viele Nachwuchskünstler die Chance, sich weiterzuentwickeln, kreative Projekte zu realisieren und sich zu profilieren. Zahlreichen Kindern und Jugendlichen wurde der Zugang zu Musik und Kunst ermöglicht oder erleichtert. Durch die Erfahrungen aus Modellprojekten bilden sich neue Schwerpunkte heraus. Dies führt auch zu strukturellen Veränderungen und einem breiteren, für erweiterte Zielgruppen zugänglichen Kulturangebot. 

Manchmal ist nur ein verhältnismäßig geringer, jedoch freier und Budget-unabhängiger finanzieller Beitrag nötig, um das in beeindruckender Fülle vorhandene Potenzial der Kulturinstitutionen und Kulturschaffenden in der Region noch besser zur Geltung zu bringen und kulturelle Schätze zu heben. Diese „Hebelwirkung“ sucht die Aventis Foundation durch eine direkte, schnelle und unbürokratische Förderung nutzbar zu machen. Als unabhängige Stiftung verfügt sie über die Flexibilität, Risikobereitschaft und finanzielle Kraft für ein entsprechendes kontinuierliches und langfristiges Engagement in der Region.

Seit 1996 fördert die Aventis Foundation nachhaltige Projekte in den Bereichen Kultur und Wissenschaft. Mit ihrem Engagement hat sie bereits vielen innovativen Konzepten zum Durchbruch verholfen und die Realisierung spannender Projekte ermöglicht. Anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens im Jahr 2006 hat die Stiftung eine besondere Art der Kulturförderung ins Leben gerufen: Die Initiative „eXperimente“ unterstützt seither in jedem Jahr außergewöhnliche Kulturprojekte in der Rhein-Main-Region, die sich der Nachwuchsförderung und Kulturvermittlung widmen. Gefördert werden Konzepte, die Kinder und Jugendliche an kulturelle Themen heranführen, sie für Kultur begeistern und ihnen dadurch Anregungen und Chancen zur Persönlichkeitsentwicklung bieten. Dazu gehören Projekte, die der unmittelbaren Ausbildung und Nachwuchsförderung in Musik, Darstellender und Bildender Kunst oder Literatur dienen. 

Die Aventis Foundation wurde im Oktober 1996 von der damaligen Hoechst AG unter dem Namen „Hoechst Foundation“ ins Leben gerufen und ist mit einem Stiftungskapital in Höhe von 50 Mio. Euro ausgestattet. Im Jahr 2000 wurde die Stiftung in Aventis Foundation umbenannt. Die Stiftung fördert gemeinnützige Projekte im kulturellen und wissenschaftlichen Bereich. Beispiele sind Stiftungs- und Gastprofessuren, die Förderung von Nachwuchsorchestern und zeitgenössischen Klangkörpern oder die Unterstützung von Kulturinstitutionen in Frankfurt a.M. oder Berlin. Das Gesamtvolumen der seit Bestehen der Stiftung unterstützten Projekte aller Fördersegmente übersteigt mittlerweile 40 Millionen Euro.


Foto: Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, © Yurgen Schoora