Schauspiel Frankfurt

Junge Autoren und neue Formate

Schauspiel Frankfurt

In einer nachhaltigen, auf drei Jahre angelegten Partnerschaft fördert die Aventis Foundation ab dieser Spielzeit alle Ur- und Erstaufführungen des Schauspiel Frankfurt unter der neuen Intendanz von Oliver Reese und unterstützt damit junge Künstler und neue Formate, die sich den Themen unserer Zeit annehmen.

Mit diesem Engagement sollen Projekte ermöglicht werden, mit denen künstlerisches Neuland betreten wird und die das zeitgenössische Deutsche Theater weiterentwickeln. So stellt das Schauspiel Frankfurt junge Dramatik, Uraufführungen und Stückentwicklungen als zentrale Linie des Spielplans der kommenden Jahre vor. Damit unterstützt die Aventis Foundation das langfristige Konzept einer Nachwuchsförderung auf professionellem Niveau, das jungen Hausautoren die Chance einer kontinuierlichen Entwicklung bietet und das im Schauspiel Frankfurt Auftragswerke der interessantesten, jungen Autoren für drei Spielzeiten zur Aufführung bringt.

Eugen Müller, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung, meint dazu:

„ Oliver Reese hat uns ein nachhaltiges Konzept vorgestellt, das mehr ist als die Summe von Einzelprojekten. Uns hat überzeugt, dass sich die Struktur und die Bedeutung der Frankfurter Bühnen durch diese gezielte Förderung verändern kann und das etwas Neues und Bleibendes gestaltet werden kann.“

Die Aventis Foundation wird damit ihrer Rolle in der Zivilgesellschaft auch in schwierigen Zeiten gerecht und ermöglicht Projekte abseits des „Mainstream“, die – wie immer beim Betreten von künstlerischem Neuland – auch mit Risiken verbunden sind. Die Uraufführungen des Schauspiel Frankfurt werden mit einem Betrag von insgesamt 300.000 € über drei Jahre gefördert. Zusammen mit dieser aktuellen Maßnahme hat die Aventis Foundation das Schauspiel und die Oper Frankfurt seit dem Jahr 2003 mit rund 1,5 Mio. € unterstützt.